Alles über Mecklenburg-Vorpommern View this site in an other language
Rapsfeld in Mecklenburg-Vorpommern zurück zur Startseite
Mühle bei Stove in Mecklenburg-Vorpommern
Seebrücke Ahlbeck auf der Sonneninsel Usedom
Schweriner Schloss
Home >> Das Land - Fakten >> Wesentliche Wirtschaftsbereiche

[Das Land - Fakten:
Wesentliche Wirtschaftsbereiche]
Mecklenburg-Vorpommern

Aufgrund geologischer Gegebenheiten verfügt Mecklenburg-Vorpommern über Lagerstätten mit den Bodenschätzen Kiese und Sande, Quarzsand, Kreide, Kalk, Spezial- und Ziegelton sowie Torf.

Das Land ist vorallem von der Landwirtschaft geprägt und dementsprechend werden annähernd zwei Drittel der Landesfläche von den Landwirten bewirtschaftet und gepflegt.

Zu den wichtigsten Wirtschaftsfaktoren im Land zählen die Land- und Ernährungswirtschaft, die Maritime Industrie mit hochmodernen Seehäfen, das Fischereiwesen, die Seeverkehrs- und Hafenwirtschaft sowie das holzverarbeitende Gewerbe.

Des Weiteren gewinnt die Tourismusbranche an zunehmender Bedeutung für Mecklenburg-Vorpommern. Durch die reizvolle Landschaft, die saubere Luft und das gesunde Klima zählt das Land inzwischen zu den gefragtesten Reisezielen deutschlandweit.

Der Ausbau der Verkehrsinfrastruktur ist ebenfalls von entscheidender Bedeutung für das Wirtschaftswachstum im Land und die Kooperation im Ostseeraum.

Industrieelle Standorte konzentrieren sich überwiegend in den Küstenstädten sowie in Schwerin, Neubrandenburg und in wenigen weiteren Städten.

Auch der Außenhandel ist immer bedeutender für das Land geworden, der Wert der ausgeführten Güter hat sich zwischen 1996 und 2007 mehr als verdreifacht. Das Volumen der Ausfuhren ist im Vergleich zu den Einfuhren im vergangenen Jahrzehnt mehr gewachsen.

Ein breites Spektrum an interessanten Messen mit Themen wie Reisen, Bauen und Einrichten, Mode, Auto, Boots- und Wassersport, Camping oder Gesundheit werden Jahr für Jahr an verschiedenen Ausstellungsorten Fachpublikum und Verbrauchern geboten.

Anteil Mecklenburg-Vorpommerns an Deutschland

Bergbau und Verarbeitendes Gewerbe Beschäftigte
Umsatz
0,8 %
0,6 %
Baugewerbe Beschäftigte
Umsatz
3,0 %
2,6 %
Beschäftigte im unmittelbaren öffentlichen Dienst Land
Gemeinde und Gemeindeverbände
2,5 %

2,4 %
Außenhandel Einfuhr
Ausfuhr
0,4 %
0,3 %
Seeschifffahrt-Güterumschlag Versand
Empfang
12,6 %
9,0 %
Fremdenverkehr Gästebetten
Gästeankünfte
Gästeübernachtungen
6,6 %
4,5 %
6,6 %