Alles über Mecklenburg-Vorpommern View this site in an other language
Rapsfeld in Mecklenburg-Vorpommern zurück zur Startseite
Mühle bei Stove in Mecklenburg-Vorpommern
Seebrücke Ahlbeck auf der Sonneninsel Usedom
Schweriner Schloss
Home >> Sehenswertes: Backsteingotik

[Sehenswertes - Backsteingotik:
Stadttor Anklam ]
Mecklenburg-Vorpommern

Die Backsteingotik ist eine in Norddeutschland und dem Ostseeraum verbreitete Bauweise der Gotik. Die Verwendung von Backstein als Baustoff setzte in Nordeuropa im 12. Jahrhundert ein, die ältesten Bauten gehören deshalb noch der so genannten Backsteinromanik an. Im 16. Jahrhundert ging die Backsteingotik in die Backsteinrenaissance über.

Charakteristisch für die Backsteingotik ist das Fehlen von figurativen Bauplastiken, die mit Backsteinen nicht zu realisieren waren, einerseits.

Backsteingotik in Anklam Andererseits ist sie auch durch die reiche Gliederung durch gemauerte Ornamente und Flächenstrukturierungen und den Wechsel von roten und lackierten Ziegeln und weiß gekalkten Wandflächen geprägt.

Zu den schönsten Bauten der Backsteingotik zählen unter anderem das Münster in Bad Doberan, Rathaus und Nikolaikirche in Stralsund, das Kloster Lehnin oder das Stadttor in Anklam.

Im Tor ist ein Regioalmuseum untergebracht, in dem die Geschichte der Stadt und des Umlandes dargestellt werden.