Alles über Mecklenburg-Vorpommern View this site in an other language
Rapsfeld in Mecklenburg-Vorpommern zurück zur Startseite
Mühle bei Stove in Mecklenburg-Vorpommern
Seebrücke Ahlbeck auf der Sonneninsel Usedom
Schweriner Schloss
Home >> Sehenswertes: Bäderarchitektur

[Sehenswertes - Bäderarchitektur:
Ostseebad Kühlungsborn ]
Mecklenburg-Vorpommern

Als Bäderarchitektur gelten die in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts bis zum 1. Weltkrieg entstandenen Bauten in den Seeheilbädern Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin. Sie spiegeln einen ganz bestimmten Zeitgeist wider und wurden speziell für den Sommeraufenthalt an der See errichtet. Die Bauten waren ein Spiegelbild der gesellschaftlichen Stellung des Bauherren.

Bäderarchitektur ist keine spezielle Kunst- oder Stilgattung, vielmehr eine Summe von Einflüssen der verschiedensten Bau- und Stilmerkmale unterschiedlicher Epochen. Darin liegen Besonderheit und der Reiz solcher Baudenkmale. Zu den typischen Gestaltungselementen der Bäderarchitektur zählen unter anderem häufig horizontal durch vorgehängte Balkone gegliederte Vorderfronten, Holzloggien mit filigranen Holzarbeiten, barocke Putten am Außenbau, Dreiecksgiebel, große Jugendstilfenster, breite Freitreppen und aufwändig gestaltete Eingangstüren.

Die Villen Kühlungsborns weisen viele dieser Merkmale auf und bilden ein abwechslungsreiches architektonisches Ensemble. Auch Neu- oder Anbauten entstehen in Kühlungsborn in Anlehnung an diese historische Architektur und fügen sich harmonisch in das gewachsene Ortsbild ein.