Alles über Mecklenburg-Vorpommern View this site in an other language
Rapsfeld in Mecklenburg-Vorpommern zurück zur Startseite
Mühle bei Stove in Mecklenburg-Vorpommern
Seebrücke Ahlbeck auf der Sonneninsel Usedom
Schweriner Schloss

[Sehenswertes:
Großschutzgebiete - Ziele und Definitionen ]
Mecklenburg-Vorpommern

Ziele

Naturparks sollen nach einheitlichen Grundsätzen der Landesplanung zu Modellregionen für eine umweltverträgliche Land- und Erholungsnutzung entwickelt werden. Dazu gehören auch die Stadt- und Dorfentwicklung, die Förderung traditioneller Landnutzung und der Absatz heimischer Produkte, die Direktvermarktung, die Ansiedlung von Handwerk und Gewerbe, die Nutzung heimischer Rohstoffe und die Landespflege.
Der Begriff Naturpark ist deutschlandweit ein Markenzeichen für abwechslungsreiche, unverbrauchte Erholungslandschaften. Hier können die Bedürfnisse der Stadtbevölkerung und der Touristen nach Ruhe, verbunden mit Freizeitaktivitäten und Naturerlebnis in intakter Landschaft befriedigt werden. Nachweislich steigert der Naturpark den Bekanntheitsgrad der Gemeinden und verbessert direkt oder indirekt durch den Fremdenverkehr und die Naherholung die Einkommenschancen der Bevölkerung.
Grundvoraussetzungen für eine solche Entwicklung sind jedoch die Pflege und der Erhalt der intakten Kulturlandschaft und nachhaltige, an die jeweiligen standörtlichen Bedingungen angepaßte umweltfreundliche Wirtschaftsformen.

Definitionen

Nationalpark
Großflächige Naturlandschaft von besonderer Eigenart. Sie befinden sich in einem vom Menschen nicht oder wenig beeinflußten Zustand und dienen der Erhaltung eines artenreichen Tier- und Pflanzenbestandes, vorrangig durch den Schutz natürlicher Entwicklungsabläufe. Entsprechend ihres Schutzzweckes sollen Nationalparks auch dem Besucher für die Umweltbildung und Erholung erschlossen werden.

Biosphärenreservat
Großflächige, repräsentative Modellgebiete von Natur- und Kulturlandschaften. Für diese historisch gewachsenen Kulturlandschaften werden gemeinsam mit den hier lebenden und wirtschaftenden Menschen beispielhafte Konzepte für nachhaltige Landnutzungsformen erarbeitet und umgesetzt. Im Rahmen des weltweiten Forschungsprogrammes der UNESCO "Der Mensch und die Biosphären" dienen sie der Erforschung von Mensch-Umwelt-Beziehungen, der ökologischen Umweltbeobachtung und Umweltbildung.

Naturpark
Großflächige Kulturlandschaft, die durch das menschliche Wirtschaften über Jahrhunderte geprägt wurde. Diese vielgestaltigen und besonders schönen Landschaften mit einer großen Vielfalt an Pflanzen und Tieren, Lebensgemeinschaften und Landschaftsteilen eignen sich auch zur naturnahen Erholung. Schutz von Kulturlandschaften, also schonende Landnutzung und Landschaftspflege, sowie Erhalt von historischen Stätten und Traditionen.