Alles über Mecklenburg-Vorpommern View this site in an other language
Rapsfeld in Mecklenburg-Vorpommern zurück zur Startseite
Mühle bei Stove in Mecklenburg-Vorpommern
Seebrücke Ahlbeck auf der Sonneninsel Usedom
Schweriner Schloss
Home >> Sehenswertes: Leuchttürme

[Sehenswertes: Leuchttürme ]
Mecklenburg-Vorpommern

    • Der 1826/27 in Betrieb genommene Leuchtturm ist der Senior unter den Leuchttürmen der Ostseeküste. Der nach Bauplänen von Karl Friedrich Schinkel errichtete 20m hohe Backsteinturm befindet sich auf der nördlichsten Spitze der Insel Rügen und des Landes Mecklenburg-Vorpommerns.
      1902 wurde ein zweiter, 36m hoher, runder Leuchtturm in unmittelbarer Nachbarschaft erbaut.
      Das Licht reicht bei guter Sicht 22,5 Seemeilen.
    • Der Leuchtturm wurde 1897/98 erbaut.
    • Der Leuchtturm steht auf der Insel Oie im Greifswalder Bodden, rund 35 Seemeilen vor der Hansestadt Stralsund. Er wurde im Jahre 1856 in Betrieb genommen.
      Das Licht reicht bei guter Sicht 35 Seemeilen.
    • Der Leuchtturm wurde 1911 mit einer Turmhöhe von 10 m erbaut.
    • Der am 22. November 1888 in Betrieb genommene Leuchtturm auf dem 72 m hohen Moränenzug des "Dornenbusches" der Insel Hiddensee hat eine Höhe von 23 m.
    • Der Leuchtturm wurde 1905 erbaut und verfügt über eine Turmhöhe von 12,3 m.
    • Der Leuchtturm wurde 1878 auf einer Anhöhe in der Nähe von Kühlungsborn erbaut. Er ist mit knapp 21 Metern Höhe einer der kleinsten deutschen Leuchttürme.
    • Der Leuchtturm wurde 1872 auf der Insel Poel errichtet. Die Turmhöhe beträgt 21 m.
    • Der Leuchtturm ist 1953 mit einer Turmhöhe von 10 m erbaut worden.