Alles über Mecklenburg-Vorpommern View this site in an other language
Rapsfeld in Mecklenburg-Vorpommern zurück zur Startseite
Mühle bei Stove in Mecklenburg-Vorpommern
Seebrücke Ahlbeck auf der Sonneninsel Usedom
Schweriner Schloss
Home >> Sehenswertes: Technische Denkmäler

[Sehenswertes - Technische Denkmäler:
Historisch-Technisches Informationszentrum Peenemünde ]
Mecklenburg-Vorpommern

Die Heeresversuchsanstalt Peenemünde war zwischen 1936 und 1945 eines der modernsten Technologiezentren der Welt. Im Oktober 1942 gelang von hier aus der weltweit erste Start einer Rakete ins All. In der benachbarten Erprobungsstelle der Luftwaffe wurden Flugkörper mit revolutionärer Technik getestet. Die Forschung diente jedoch von Beginn an nur dem Ziel, mit Hochtechnologie militärische Überlegenheit zu schaffen.

Das Informationszentrum Peenemünde informiert über die Entwicklung der so genannten "Vergeltungswaffe V2", die als Vorgänger der heutigen Raumfahrt-Trägerraketen gilt. Gleichzeitig erinnert eine Gedenkstätte an die tausenden Fremdarbeiter und KZ-Häftlinge. Denn nur durch den Einsatz von Zwangsarbeitern, KZ-Häftlingen und Kriegsgefangenen waren die Errichtung der Versuchsanstalten und die spätere Massenproduktion der Rakete in so kurzer Zeit möglich.

Darüber hinaus ist das Museum eine internationale Begegnungs- und Kulturstätte und erhielt für friedensfördernde Aktivitäten im Jahr 2002 das Nagelkreuz von Coventry. Ein zweiter Ausstellungsabschnitt widmet sich der Entwicklung der Raketentechnik nach dem zweiten Weltkrieg und den ersten Erfolgen in der zivilen Raumfahrt. Ein vom Museum ausgehender und ausgeschilderter Rundweg führt zu authentischen Orten auf dem Areal der ehemaligen Versuchsanstalten.