Alles über Mecklenburg-Vorpommern View this site in an other language
Rapsfeld in Mecklenburg-Vorpommern zurück zur Startseite
Mühle bei Stove in Mecklenburg-Vorpommern
Seebrücke Ahlbeck auf der Sonneninsel Usedom
Schweriner Schloss
Home >> Sehenswertes: Windmühlen

[Sehenswertes - Windmühlen:
Holländerwindmühle Woldegk ]
Mecklenburg-Vorpommern

Holländerwindmühle Woldegk Woldegk, 25 km südöstlich von Neubrandenburg gelegen, ist die Stadt der Windmühlen und wird zuweilen Mühlenhauptstadt genannt. Für reichlich Mühlenromantik sorgen gleich fünf von sieben noch erhaltene Windmühlen. Auf dem Mühlenberg wurde 1587 eine erste Bockwindmühle gebaut. 1635 waren in Woldegk vier Windmühlen nachweisbar, deren Zahl sich bis 1745 auf sieben erhöhte. Zwischen 1859 und 1893 wurden sechs Bockwindmühlen abgerissen und an ihrer Stelle Erdholländer-Windmühlen erbaut.

Das Museum befindet sich in der 1883 errichteten Holländerwindmühle, die von jedem der vier Mühlenfenster einen herrlichen Ausblick auf eine andere Mühle bietet und die größte Gallerie-Holländer-Windmühle in Norddeutschland ist.

Hier wird die historische Entwicklung der Getreideverarbeitung dokumentiert. Auch die Ehlertsche Mühle wird museal genutzt und gilt als funktionsfähiges Zeugnis mecklenburgischer Mühlengeschichte und Mühlentechnik. Wer möchte, kann in Woldegk sogar zwischen den Mehlsäcken heiraten.