Mecklenburg-Vorpommern » Entdecken » Sehenswertes » Bodendenkmäler

Bodendenkmäler in Mecklenburg-Vorpommern

Mecklenburg-Vorpommern verfügt über eine stattliche Zahl an Bodendenkmälern. Es sind Zeugnisse der Besiedelung dieser Landschaft seit dem Ende der Eiszeit. Die Bodendenkmäler, die im Boden und in den Gewässern anzutreffen sind, zeugen u.a. von ehemaligen Handelsplätzen, Siedlungen, Befestigungsanlagen, Bestattungsplätzen und Kultorten.

Heute noch sichtbar sind insbesondere imposante Großsteingräber aus der Steinzeit, Grabhügel aus der Bronzezeit und Burgwälle.

Die Bodendenkmäler, die durch das Denkmalschutzgesetz geschützt sind, bieten den interessierten Besuchern einen Einblick in die Geschichte und die Lebensweise der Vorfahren und garantieren einzigartige Naturerlebnisse.
Großsteingräber bei Dabel
 

Großsteingräber bei Dabel

19406 Dabel

Die Großsteingräber befinden sich östlich ... von Dabel nördlich der B192. Das erste liegt unmittelbar an der Eisenbahnlinie nahe des Dabeler Sees und das zweite direkt an der B192.

Hünengräber, Hügelgräber auf der Insel Rügen
 

Hünengräber, Hügelgräber auf der Insel Rügen

18581 Putbus

Früheren Forschungen zufolge soll es auf ... der Insel Rügen über 230 Hügelgräber gegeben haben, deren Entstehung in die mittlere Jungsteinzeit bis 3500 vor Christus datiert wird.


Steinzeitdorf Kussow
 

Steinzeitdorf Kussow

23948 Kussow

In Kussow zwischen Grevesmühlen und Klütz ... befindet sich ein jungsteinzeitliches Freizeitmuseum, das anhand von Hausrekonstruktionen und Werkzeugen das Geschichtsbild vergangener Zeiten präsentiert.

Peenemünder Schanze

Peenemünder Schanze

17449 Peenemünde

Wehrhaftes Bodendenkmal am Peenestrom. An ... der Nordspitze der Insel Usedom gelegen, ist die Peenemünder Schanze ein geschütztes Bodendenkmal mit wechselvoller Geschichte.


Großsteingräber um Rerik
 

Großsteingräber um Rerik

18230 Rerik

Die Großsteingräber um das Ostseebad ... Rerik sind ein besonderer Ausdruck für die frühe Besiedlung. In den Sommermonaten werden sachkundige Führungen angeboten.

Burganlage Arpshagen bei Klütz

Burganlage Arpshagen bei Klütz

23948 Klütz OT Arpshagen

Die auch als Plessenburg bezeichnete Burg ... in Arpshagen bei Klütz ist eine abgegangene Burganlage, von der heute nur noch eine kleine Burginsel und ein Burggraben erhalten ist.


Großsteingräber bei Lütow

Großsteingräber bei Lütow

17440 Lütow

Das heute noch erhaltene Großsteingrab ... bei Lütow stammt wohl aus der Zeit um 3.000 v. Chr. In der Grabanlage aus der jungsteinzeitlichen Trichterbecherkultur wurden zahlreiche Grabbeigaben gefunden.

Großsteingräber in Lancken-Ganitz

Großsteingräber in Lancken-Ganitz

18586 Lancken-Granitz

Südwestlich von Lancken-Granitz kann man ... gut erhaltene Großsteingräber besichtigen, deren Herkunft in die Periode der jungsteinzeitlichen Trichterbecherkultur zurückgeht.


Herzogsgrab Göhren

Herzogsgrab Göhren

18586 Göhren

Das im Volksmund als Herzogsgrab ... bezeichnete Großsteingrab wurde 1922 entdeckt. Es liegt in einem Waldstück nordwestlich von Middelhagen und war Grabstätte für etwa 40 Personen aus der Jungsteinzeit.

Hügelgräber Lüdershagen und Koppelow

Hügelgräber Lüdershagen und Koppelow

18292 Hoppenrade OT Lüdershagen

Eine Kostbarkeit dieser Gemeinde stellen ... die vielen schönen Alleen dar. Hügelgräber in Lüdershagen und Koppelow sind Anziehungspunkte für Natur- und Geschichtsfreunde.


Hünengräber Nobbin

Hünengräber Nobbin

18556 Putgarten OT Nobbin

Etwa auf halbem Weg zwischen Putgarten ... und Altenkirchen liegt unmittelbar an der Tromper Wiek bei Nobbin das Großsteingrab Riesenberg, das aus der jungsteinzeitlichen Trichterbecherkultur stammt.

Mühlenstein-Park Wolgast

Mühlenstein-Park Wolgast

17438 Wolgast

In einem kleinen Park an der ... Dr.-Theodor-Neubauer-Straße in Wolgast wurde Ende der 1980er Jahre eine Sammlung steinzeitlicher Mühlen und Mühlsteinen der Neuzeit angelegt, die frei zugänglich ist.


Opferstein Quoltitz

Opferstein Quoltitz

18551 Sagard OT Neddesitz

Nördlich von Neddesitz auf der Halbinsel ... Jasmund befindet sich der sogenannte Opferstein von Quoltitz, einer der größten Granitfindlinge der Insel Rügen.

Schlossberg Usedom

Schlossberg Usedom

17406 Usedom

Östlich des Zentrums von Usedom Stadt ... wurde 1128 auf dem sogenannten Schlossberg einer slawischen Burg durch die pommerschen Adeligen die Annahme des Christentums beschlossen.


Uskam Sassnitz

Uskam Sassnitz

18546 Sassnitz

Der Uskam ist ein großer Findling, der ... unweit des Sassnitzer Kurplatzes in der Ostsee liegt und wegen seiner Farbe und Form auch Klein-Helgoland genannt wird.

Bodendenkmäler im Everstorfer Forst mit Sühnestein
 

Bodendenkmäler im Everstorfer Forst mit Sühnestein

23936 Everstorfer Forst

Die Großsteingräber aus der Jungsteinzeit ... locken jährlich zahlreiche Besucher in den Everstorfer Forst. Ein archäologischer Lehrpfad informiert die Besucher über die Ur- und Frühgeschichte.